Audio- und Videoanalyse mit MAXQDA

February 26th

2020

2pm – 5pm
German
Haus der Wirtschaft

Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

140 €

70 € reduced

students/doctoral candidates

Audio- und Videoanalyse mit MAXQDA

Überblick

Der Workshop führt grundlegend in die Analyse von Multimediadaten (Audio und Video) mit MAXQDA ein. Hierbei werden sowohl Grundlagen des Forschungsdatenmanagements (Dateitypen, Speicherung, Import) als auch die Codierung von Transkripten sowie Bild- und Tonspuren vermittelt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Videoanalyse, wobei auch die Grundlagen der Audioanalyse abgedeckt werden, die weitgehend dem gleichen Prinzip folgt. Die Grundfunktion des Transkribierens wird veranschaulicht, steht jedoch nicht im Zentrum des Workshops. Alle Lerninhalte werden interaktiv mittels bereitgestelltem Videomaterial vermittelt.

Inhalt

  • Grundlagen zur Analyse von Audio- und Videodateien (Dateiformate, Speicherung, Import)
  • Transkription von Audio- und Videodateien (Grundlagen)
  • Videospuren direkt codieren
  • Videoanalyse mit Memos und Links
  • Analyse codierter Videos
  • Export von Videoclips

Der Workshop vermittelt sowohl die Grundfunktionen als auch einen allgemeinen Überblick über die Funktionen der Videoanalyse in MAXQDA. Die Lerninhalte werden als interaktive Übungen vermittelt. Videomaterial wird bereitgestellt, aber auch die Verwendung eigenen Videomaterials ist möglich.

Ziele

Nach Abschluss des Workshops sind die TeilnehmerInnen dazu befähigt, selbständig Videoanalysen durchzuführen. Sie verfügen über ein Grundverständnis aller relevanten Video-Funktionen in MAXQDA, um entsprechend kompetent ihr Forschungsdesign zu erstellen oder anzupassen. Ebenso sind sie für die technischen Besonderheiten von Datenspeicherung, -Import und Dateiformaten in Bezug auf Multimediadaten gut gerüstet.

Interessant für…

Forscherinnen und Forscher, die sich für die Audio- und Videoanalyse mit MAXQDA interessieren und einen ersten Einstieg oder umfassenderes Wissen hierzu suchen.

Voraussetzungen

Ein Grundverständnis für den Umgang mit Codes und Codings ist für den Kurs förderlich, jedoch keine zwingende Voraussetzung.

Laptop

Zur Teilnahme an diesem Workshop wird ein Laptop (MAC oder PC) benötigt, auf dem die aktuellste Version von MAXQDA 2018 installiert ist. Die kostenlose Demoversion ist ausreichend.

Trainer

Andreas W. Müller ist selbständiger Software-Trainer für Qualitative Datenanalyse mit besonderem Fokus auf Mixed Methods Studien. Als Doktorand der Geschichtswissenschaften und mehrfacher Gewinner des MQIC Poster Awards ist er auf die Verwendung multimodaler Datenbestände und deren adäquater Repräsentation spezialisiert.